Startseite / Diabetes Typ F / Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

Wir sind alle drei Monate zur Diabetes-Sprechstunde im Krankenhaus. Das liegt daran, dass unsere Diabetologin im Krankenhaus arbeitet. Im selben Krankenhaus übrigens, in dem der Große nach seiner Manifestierung eingestellt wurde. Das war damals ein richtiger Glücksfall, denn wir sind sowohl mit dem Krankenhaus als auch mit der Ärztin super zufrieden.

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

Dazu muss man erklären, dass zu jedem Termin in der Diabetes-Sprechstunde vier Stationen gehören.

Diabetes-Sprechstunde: Das Labor

 

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

Das ist immer unsere erste Station. Die Krankenschwester nimmt hier reichlich Blut aus dem Finger in kleine Glasröhren. Damit wird dann der HbA1c (Langzeitbblutzuckerwert) ermittelt. Ausserdem geben wir jedes Mal eine Urinprobe von diesem Tag ab, die auf Ketone und Zucker untersucht wird.

Die Reihenfolge der nächsten drei Stationen wird flexibel gehandhabt. Je nachdem wer gerade frei ist, da geht es hin 😉

Diabetes-Sprechstunde: Die Ernährungsberaterin

 

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

 

Bei der Ernährungsberaterin werden Größe und Gewicht werden gemessen. Gleichmäßiges Wachstum und Gewichtszunahme geben gerade auch bei Diabetikern Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand. Schließlich sind gerade Diabetiker anfällig diverse andere Erkrankungen wie etwa Zölliakie oder Unverträglichkeiten von Fructose, Laktose etc.

Außerdem kann man hier alle Fragen rund um die Ernährung loswerden. Zum Beispiel war mir bis vor einem halben Jahr nicht klar, dass die neue Coca Cola Life mit Stevia durchaus bei der Insulinberechnung berücksichtigt werden muss. Zero – und Light – Produkte ja nicht.

Auch bei der BE-Berechnung ist die Ernährungsberaterin behilflich. Tauchen Fragen zu selbstgekochten Speisen und deren Berechnung auf, wird das Rezept auch gerne mal ganz praxisnah durchgerechnet.

Diabetes-Sprechstunde: Die Diabetesberaterin

 

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

 

Das ist oft zeitlich gesehen mit der Ärztin die zeitintensivste Station. Die Diabetesberaterin oder auch Diabetesschwester misst den Blutdruck und untersucht die Spritzstellen an Bauch, Oberschenkel, Po und Oberarmen auf eine Lipohypertrophie.

Zudem ist man hier zu allen Fragen des täglichen Lebens an der richtigen Adresse. Angefangen bei Diabetes-Selbsthilfegruppen vor Ort über die Aufklärung über die Wirkungsdauer der verschiedenen Insuline oder die Beratung zu den unterschiedlichen Pumpen- und CGM-Systemen. 

Selbst telefonisch außerhalb der Sprechstunde darf man die nette Dame bei plötzlich dringenden Fragen bombardieren.

Diabetes-Sprechstunde: Die Diabetologin

 

Die 4 Stationen der Diabetes-Sprechstunde

 

Die Blutzuckerwerte der letzten drei Monate werden überprüft, gegebenenfalls werden die Insulinfaktoren angepasst und es wird darüber geredet, was sich generell im Leben getan hat. Eine gute Diabetologin interessiert sich halt auch für Schule und die sonstigen Lebensumstände des Diabetikers. Das ist zumindest meine ganz persönliche Meinung.

Läuft eine Diabetes-Sprechstunde denn auch so bei dir ab?

LG Nicole

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich finde deine Schilderungen zum Thema Diabetes sehr interessant. Das Thema kenne ich nur aus Vorlesungen und Seminaren. Jetzt weiß ich zwar was es für Sorten an Insulin gibt und mit welchem Medikament man bei Typ II anfängt, aber die tatsächliche Lebensrealität ist etwas anderes…

    Liebe Grüße,
    Lena

    • Nicole Hildebrandt

      Huhu,

      besonders muss man Typ 1 und Typ 2 ja auch immer komplett getrennt sehen.
      Typ 1 ist ja nun eine Autoimmunerkrankung und nicht heilbar, während Typ 2 häufig durch falsche Ernährung, Übergewicht und mangelnde Bewegung hervorgerufen wird.
      Naja und die Realität wird mal mehr und mal weniger vom Diabetes bestimmt. Der Große lebt mit und macht das echt gut. Aber gerade wenn die Werte schlecht sind oder sich die Kontrolltermine mal wieder türmen, ist er natürlich total genervt.

      Ganz liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.