Startseite / Meine Buchwelt / Buch-Aktionen / Montagsfrage / Montagsfrage 2017 KW03

Montagsfrage 2017 KW03

Die letzte Woche war recht turbulent und ich war mir nicht schlüssig, ob ich heute überhaupt an der Montagsfrage von Buchfresserchen teilnehmen sollte. Aber jetzt gerade hat mich die Lust gepackt.

Banner zur Montagsfrage von Buchfresserchen 200x72

Thema der aktuellen Montagsfrage:

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Ich versuche meinen SuB immer so klein wie möglich zu halten, denn ansonsten fühle ich mich tatsächlich gestresst. Wenn ich die ungelesenen Bücher so in meinem Regal betrachte, bin ich immer ganz frustriert, weil mir so wenig Zeit zum Lesen bleibt.

Derzeit umfasst mein SuB tatsächlich nur um die 20 Bücher. Aber besonders um die Bücher, die schon länger ungelesen hier stehen, tut es mir besonders leid. Denn es kommen ja auch immer wieder neue dazu und ich möchte sie ja irgendwann alle lesen.

Auf wieviel Bücher schätzt du deinen SuB denn derzeit? Oder weißt du es genau?

Viele liebe Grüße,

Nicole

4 Kommentare

  1. Huhu!
    Ein SuB mit 20 -30 Bücher finde ich ideal. Man hat genügend Auswahl und wird dennoch nicht erschlagen davon. Meiner ist aktuell ein bisschen höher, ich möchte aber dieses Jahr daran arbeiten, ihn auf 20-30 Bücher zu reduzieren.
    Mal schauen, wie weit ich komme 🙂

    Liebe Grüße,
    Linda

    • Ja, mehr dürfen es bei mir ja auch nicht sein. Ich hatte schon mal weitaus mehr und das hat tatsächlich zu einer Lese-Blockade geführt, weil ich mich so unter Druck gesetzt habe.

  2. Ich habe ein Programm, mit dem ich meine Bücher verwalte und deshalb kann ich immer ganz schnell sagen, wieviele Bücher auf meinem SUB sind. Im Augenblick sind es genau 80. So lange ich unter 100 bleibe, finde ich es nicht schlimm, einen schönen Vorrat an Büchern zu haben. Ich lese die aktuellen Neukäufe auch regelmäßig ab, nur ein Bodensatz an Alt-Käufen bleibt übrig, den ich aber auch irgendwann lese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.