Startseite / Meine Buchwelt / Rezensionen / Jugendbuch / ab 13 Jahren / Rezension „Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa

Rezension „Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa

"Talon - Drachenzeit" von Julie Kagawa

„Talon – Drachenzeit“

Die Talon – Saga 1

von Julie Kagawa

Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Empfohlen ab: 13 Jahren

ISBN: 978-3-453-26970-5

Verlag: Heyne fliegt

Inhalt „Drachenzeit“:

Das Buch „Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa ist in aller Munde. In ihrem Fantasyroman geht es um die Teenager-Zwillinge Dante und Ember, die eigentlich doch keine Zwillinge sind. Jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinn. Eigentlich sind sie nämlich Brutgeschwister, was äußerst selten ist. Denn Dante und Ember sind Drachen. Aufgewachsen isoliert von Menschen mitten in der Wüste. Dort wurden sie von der Organisation Talon ihr bisheriges Leben lang darauf gedrillt, sich der Menschenwelt anzupassen. Und unter anderem lernten sie auch ihre menschliche Gestalt anzunehmen.

Talon ist eine Vereinigung bestehend aus Drachen, die alle Drachen vor den minderwertigen Menschen und dem Sankt-Georgs-Orden, der Drachen jagt und tötet, beschützt. So wird es jedenfalls den jungen Drachen, den sogenannten Nestlingen, beigebracht. Im Laufe der Geschichte stellt Ember die Lehren von Talon in Frage.

Um sich in der Menschenwelt zu beweisen, schickt Talon seine Nestlinge nach der ersten Ausbildungsphase, für einen Sommer an belebte Orte. Dort sollen sie unter Aufsicht lernen menschliche Kontakte zu knüpfen und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Für Dante und Ember bedeutet das Strand, Meer und Surfen. Besonders Ember sehnt sich nach dieser „Freiheit“, denn sie fühlte sich noch nie wirklich wohl bei Talon, obwohl sie nie etwas Anderes kannte.

Zur selben Zeit kommt Garret nach Crescent Beach. Garret und Ember verstehen sich auf Anhieb und beide entwickeln Gefühle füreinander, was eigentlich nicht sein darf. Denn Garret ist in Wirklichkeit ein Krieger des Ordens und wurde dorthin geschickt, um Drachen zu finden und zu töten.

Eine chaotische Zeit beginnt und Embers Welt wird komplett auf den Kopf gestellt.

Meine Meinung zu „Drachenzeit“:

Der Roman hat mich zu Anfang etwas verwirrt. „Talon – Drachenzeit“ ist mein erstes Werk von Julie Kagawa, das ich lese. Und auch seit langem mal wieder etwas aus dem Bereich Romantasy.

Julie Kagawa schreibt zwar aus der Ich-Sicht, aber wechselt oft zwischen den Hauptpersonen. Und gerade zu Anfang kommen mir diese Wechsel sehr holprig vor, so dass ich auch nur schwer in einen ordentlichen Lesefluss kam.

An sich ist die Erzählweise sehr schön und die Idee originell. Allerdings habe ich das Buch doch mehrfach zur Seite gelegt, weil ich einfach immer wieder stockte. Es war sogar die Überlegung da, das Buch abzubrechen. Aber da das überhaupt nicht meine Art ist, habe ich es immer wieder in die Hand genommen. Und siehe da, ich wurde belohnt. Nach 2/3 des Buches werden die Übergänge zwischen den verschiedenen Personen flüssiger. Und auch die Geschichte zieht merklich an. Sowohl was die Liebesgeschichte betrifft, als auch in Hinsicht auf Action.

Rezension zu "Talon - Drachenzeit" von Julie Kagawa

Fazit „Drachenzeit“:

„Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa ist etwas durchwachsen. Aber wer dranbleibt, wird nicht enttäuscht. Am Ende konnte sich die Geschichte stark steigern. Deswegen werde ich den zweiten Teil „Drachenliebe“ auf jeden Fall lesen.

😐

Hattet ihr es denn auch schon mal, dass ihr Probleme hattet in eine Geschichte reinzukommen? Habt ihr euch dann so wie ich durchgebissen oder seht ihr das als Zeitverschwendung?

Dir hat meine Rezension gefallen und du möchtest dir das Buch kaufen? Kein Problem, hier geht’s lang:

Apple Store *

Amazon *

Thalia.de *

Rezensionen zu „Drachenzeit“ auf anderen Blogs:

liberiarium

Anni-chans fantastische Welt der Bücher

Wortmalerei

3 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich liebe die Bücher von Julie Kagawa! Ich habe Talon auch schon hier, aber ich möchte sie gerne am Stück lesen. Freut mich das es dich noch überzeugen konnte.
    Ich gebe Büchern meistens ein Viertel oder auch ein Drittel der Seiten lang Zeit und wenn bis dahin der Funke nicht übergesprungen ist, dann breche ich es ab. Manchmal ist es auch einfach nicht der richtige Zeitpunkt und ich versuche es später noch einmal.
    LG Sonja

    • Huhu Sonja,

      ich hätte ja nicht die Geduld zu warten, bis die ganze Saga erschienen ist *g*
      Machst du das immer so, dass du wartest bis alle Teile einer Reihe erschienen sind?

      LG
      Nicole

      • Hallo,
        Ja meistens kaufe ich die Bücher erst wenn alle erschienen sind. Außer bei meinen Lieblingsautoren, da muss ich sie sofort haben 🙂 ich mag Reihen gerne einheitlich im Regal stehen haben und am schlimmsten ist es wenn sie unvollständig sind weil sie z. B nicht weiter übersetzt werden.
        LG Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.